Angebote zu "Wolfsburg" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

2 Tag in der Autostadt Wolfsburg mit 4 Sterne H...
85,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit der ganzen Familie in die Autostadt Wolfsburg Wollt Ihr einmal einen etwas anderen Themen- und Erlebnispark kennenlernen? Dann ist vielleicht die Autostadt in Wolfsburg genau das Richtige für Euch. Mit diesem watado-Deal seid Ihr mit Eurer Familie, als Paar oder mit Freunden eingeladen, die über 28 Hektar große Parklandschaft zu erkunden. Auch die nicht so großen Automobil-Fans unter Euch kommen hier auf Ihre Kosten, denn neben der Geschichte des Autos gibt es hier Kunst, Architektur, Design und Kultur zu erleben. Moderner Freizeit- und Erlebnispark Wer beim Besuch der Autostadt Wolfsburg mit einem riesigen Autohaus rechnet, in dem es nichts als Autos zu sehen gibt, der irrt gewaltig. Zahlreiche Grün- und Wasserflächen, Ausstellungen, ein Spielplatz und Gelände-Parcours warten nur darauf, von Euch entdeckt zu werden. Los geht's im sogenannten Konzernforum der Autostadt, das zahlreiche Ausstellungen bietet, in denen Ihr Euch zu Themen wie Mobilität, Design und Finanzmärkte, aber auch Nachhaltigkeit und Produktion schlau machen könnt. Eine Autostadt - 6 Marken In der Autostadt Wolfsburg "leben" sechs verschiedene Automarken unter einem Dach - genauer gesagt in sechs verschiedenen Pavillons. Volkswagen, Audi, Seat, Porsche, Lamborghini und Skoda präsentieren ihre Modelle jeweils in einem architektonisch zur Marke passenden Gebäude. Während die VW-Fahrzeuge in einem gläsernen Kubus stehen, befindet sich Porsche in einem schwarzen Monolith. Seat ist umgeben von Wassser und verkörpert mediterranes Lebensgefühl. Die Wahrzeichen der Autostadt Die Wahrzeichen der Autostadt sind die beiden riesigen Autotürme, in bis zu 800 Neuwagen unterkommen. Auch für Besucher, die keinen Neuwagen abholen, lohnt es sich, die beiden gläsernen Gebäude aus der Nähe zu betrachten. Denn wer genauer hinsieht, erkennt, dass es sich dabei um zwei vollautomatisierte Hochregale handelt. Von außen kann man also mit etwas Glück beobachten, wie die Fahrzeuge für Ihre neuen Besitzer aus den Parklücken befördert werden oder wie sie über ein Rollbandystem vom benachbarten VW-Werk in das Untergeschoss der Türme und dann mit einem Aufzug an die korrekte Stelle manövriert werden. Automobilgeschichte zum Greifen nah Wenn Ihr in der Autostadt seid, sollte ein Besuch im Zeithaus auf keinen Fall fehlen. Hier könnt Ihr - auch wenn Ihr Euch nicht so sehr für Autos interessiert - vieles über die Geschichte des Automobils erfahren. Über 260 Wagen von mehr als 60 Marken könnt Ihr hier bewundern. Autos und Kulinarik Ein Besuch in der Autostadt macht hungrig und mit leerem Magen müsst Ihr das riesige Gelände nicht verlassen. Zehn Restaurant habt Ihr zur Auswahl, die von Fisch- und Fleischgerichten sowie vegetarischer und veganer Küche zahlreiche Gerichte aus vorwiegend regionalen Produkten anbieten. Euer Hotel Damit Ihr den Tag in der Autostadt ganz entspannt genießen könnt, übernachtet Ihr im nahe gelegenen 4-Sterne Parkhotel Wolfsburg. Bei zwei Übernachtungen könnt Ihr zunächst anreisen und abends im Hotel ein 3-Gang-Abendessen genießen, nach der Nacht erholt in den Tag in der Autostadt starten und noch eine Nacht entspannt im Hotel verbringen.

Anbieter: watado
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Reflections
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wollen wir leben? Bereits über die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten. Dabei hängt die Zukunft der Stadt von Fragen der Mobilität ab. Auf der Suche nach Antworten setzen sich die Autoren und Künstler des Bandes intensiv mit den Angeboten der Autostadt in Wolfsburg auseinander. Während sie über die Themenfelder der 28 Hektar großen Parklandschaft flanieren, ergibt sich eine reflektierte Sicht auf das VW-Auslieferungszentrum für Neuwagen, das Museum und den Freizeitpark, die jährlich 2 Millionen Besucher anziehen. Wir begleiten etwa Christian Boros, Douglas Coupland, Li Wei und Sascha Lobo auf Spaziergängen durch die Autostadt und lassen uns von ihren Erfahrungen mitreißen. Der Leser kann einem inneren Monolog über die Autostadt und ihre Kunst, einer fantastischen Kurzgeschichte, einer Autoreise in die Zukunft oder einem Trip in surreale Sphären folgen und sich so zu neuen Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit inspirieren lassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Reflexionen
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wollen wir leben? Bereits über die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten. Dabei hängt die Zukunft der Stadt von Fragen der Mobilität ab. Auf der Suche nach Antworten setzen sich die Autoren und Künstler des Bandes intensiv mit den Angeboten der Autostadt Wolfsburg auseinander. Während sie über die Themenfelder der 28 Hektar großen Parklandschaft flanieren, ergibt sich eine reflektierte Sicht auf das VW-Auslieferungszentrum für Neuwagen, das Museum und den Freizeitpark, die jährlich 2 Millionen Besucher anziehen. Wir begleiten etwa Christian Boros, Douglas Coupland, Li Wei und Sascha Lobo auf Spaziergängen durch die Autostadt und lassen uns von ihren Erfahrungen mitreißen. Der Leser kann einem inneren Monolog über die Autostadt und ihre Kunst, einer fantastischen Kurzgeschichte, einer Autoreise in die Zukunft oder einem Trip in surreale Sphären folgen und sich so zu neuen Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit inspirieren lassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Simca
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie waren schick anzusehen, hatten einen kernigen Sound, praktische Karosserien und günstige Preise: Die Modelle von Simca gehörten in den 60er Jahren zu den beliebtesten Importwagen in Deutschland. Nur Fiat und Renault konnten noch mehr deutsche Autokäufer anlocken. Dann kam der Simca 1100, ein kompakter Fronttriebler mit sicheren und sportlichen Fahreigenschaften, einer großen Heckklappe und variablem Kofferraum - zu einer Zeit, als man beim Marktführer in Wolfsburg unter "Golf" noch eine für Käferfahrer völlig uninteressante Sportart verstand. Wo hätte man in einem Käfer schon eine Golftasche unterbringen sollen? Die Kunden griffen begeistert zu. Simca standen damals in Deutschland an jeder Ecke. Aber wirtschaftliche Krisen, verfehlte Markenpolitik und versäumter Korrosionsschutz machten Simca den Garaus - fast im gleichen Tempo verschwanden die Marke vom Markt und die Autos von der Straße. Es lohnt, sich heute wieder daran zu erinnern. Erstens wegen der immer noch sehr ansprechenden Autos, die den unbekümmerten und frechen Zeitgeist der 60er und 70er Jahre atmen. Zweitens, weil der Niedergang der Marke ein kleines Lehrstück in einer Zeit darstellt, in der wieder Umbrüche in der Autowelt anstehen. Und drittens, weil ein Simca ein seltener und fröhlicher Farbtupfer in der Oldtimerwelt ist, wie er es auch schon als Neuwagen auf dem deutschen Automarkt der ausgehenden Wirtschaftswunderzeit war. Dieses Buch zeigt eine Auswahl der schönsten Modelle von Simca, Chrysler-Simca und Talbot, wie die Marke sich später nannte, und den legendären Matra Bagheera. Feiern Sie ein Wiedersehen mit Aronde, 1301, Horizon, Rallye 3, Tagora und weiteren Höhepunkten der Markengeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Simca
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Sie waren schick anzusehen, hatten einen kernigen Sound, praktische Karosserien und günstige Preise: Die Modelle von Simca gehörten in den 60er Jahren zu den beliebtesten Importwagen in Deutschland. Nur Fiat und Renault konnten noch mehr deutsche Autokäufer anlocken. Dann kam der Simca 1100, ein kompakter Fronttriebler mit sicheren und sportlichen Fahreigenschaften, einer grossen Heckklappe und variablem Kofferraum – zu einer Zeit, als man beim Marktführer in Wolfsburg unter „Golf“ noch eine für Käferfahrer völlig uninteressante Sportart verstand. Wo hätte man in einem Käfer schon eine Golftasche unterbringen sollen? Die Kunden griffen begeistert zu. Simca standen damals in Deutschland an jeder Ecke. Aber wirtschaftliche Krisen, verfehlte Markenpolitik und versäumter Korrosionsschutz machten Simca den Garaus – fast im gleichen Tempo verschwanden die Marke vom Markt und die Autos von der Strasse. Es lohnt, sich heute wieder daran zu erinnern. Erstens wegen der immer noch sehr ansprechenden Autos, die den unbekümmerten und frechen Zeitgeist der 60er und 70er Jahre atmen. Zweitens, weil der Niedergang der Marke ein kleines Lehrstück in einer Zeit darstellt, in der wieder Umbrüche in der Autowelt anstehen. Und drittens, weil ein Simca ein seltener und fröhlicher Farbtupfer in der Oldtimerwelt ist, wie er es auch schon als Neuwagen auf dem deutschen Automarkt der ausgehenden Wirtschaftswunderzeit war. Dieses Buch zeigt eine Auswahl der schönsten Modelle von Simca, Chrysler-Simca und Talbot, wie die Marke sich später nannte, und den legendären Matra Bagheera. Feiern Sie ein Wiedersehen mit Aronde, 1301, Horizon, Rallye 3, Tagora und weiteren Höhepunkten der Markengeschichte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Reflexionen
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wie wollen wir leben? Bereits über die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten. Dabei hängt die Zukunft der Stadt von Fragen der Mobilität ab. Auf der Suche nach Antworten setzen sich die Autoren und Künstler des Bandes intensiv mit den Angeboten der Autostadt Wolfsburg auseinander. Während sie über die Themenfelder der 28 Hektar grossen Parklandschaft flanieren, ergibt sich eine reflektierte Sicht auf das VW-Auslieferungszentrum für Neuwagen, das Museum und den Freizeitpark, die jährlich 2 Millionen Besucher anziehen. Wir begleiten etwa Christian Boros, Douglas Coupland, Li Wei und Sascha Lobo auf Spaziergängen durch die Autostadt und lassen uns von ihren Erfahrungen mitreissen. Der Leser kann einem inneren Monolog über die Autostadt und ihre Kunst, einer fantastischen Kurzgeschichte, einer Autoreise in die Zukunft oder einem Trip in surreale Sphären folgen und sich so zu neuen Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit inspirieren lassen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot
Simca
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie waren schick anzusehen, hatten einen kernigen Sound, praktische Karosserien und günstige Preise: Die Modelle von Simca gehörten in den 60er Jahren zu den beliebtesten Importwagen in Deutschland. Nur Fiat und Renault konnten noch mehr deutsche Autokäufer anlocken. Dann kam der Simca 1100, ein kompakter Fronttriebler mit sicheren und sportlichen Fahreigenschaften, einer großen Heckklappe und variablem Kofferraum – zu einer Zeit, als man beim Marktführer in Wolfsburg unter „Golf“ noch eine für Käferfahrer völlig uninteressante Sportart verstand. Wo hätte man in einem Käfer schon eine Golftasche unterbringen sollen? Die Kunden griffen begeistert zu. Simca standen damals in Deutschland an jeder Ecke. Aber wirtschaftliche Krisen, verfehlte Markenpolitik und versäumter Korrosionsschutz machten Simca den Garaus – fast im gleichen Tempo verschwanden die Marke vom Markt und die Autos von der Straße. Es lohnt, sich heute wieder daran zu erinnern. Erstens wegen der immer noch sehr ansprechenden Autos, die den unbekümmerten und frechen Zeitgeist der 60er und 70er Jahre atmen. Zweitens, weil der Niedergang der Marke ein kleines Lehrstück in einer Zeit darstellt, in der wieder Umbrüche in der Autowelt anstehen. Und drittens, weil ein Simca ein seltener und fröhlicher Farbtupfer in der Oldtimerwelt ist, wie er es auch schon als Neuwagen auf dem deutschen Automarkt der ausgehenden Wirtschaftswunderzeit war. Dieses Buch zeigt eine Auswahl der schönsten Modelle von Simca, Chrysler-Simca und Talbot, wie die Marke sich später nannte, und den legendären Matra Bagheera. Feiern Sie ein Wiedersehen mit Aronde, 1301, Horizon, Rallye 3, Tagora und weiteren Höhepunkten der Markengeschichte.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 30.03.2020
Zum Angebot